Wie kann man Ruhe finden? (Teil 2) – Aktivität und Ruhe

 

man lying on rubber mat near barbell inside the gym

Photo by Victor Freitas on Pexels.com

2.Aktivität und Ruhe

Jesus sagt: „Nehmt auf euch mein Joch… so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen.“ (Matthäus 11,29/Luther ’84). Ein Joch auf sich nehmen, das hört sich nach Arbeit, nach Belastung und persönlichem Einsatz an. Ist das nicht gerade das Gegenteil von Ausruhen und Ruhe finden? Oder wie ist das eigentlich?

Im ersten Jahr dieses Blogs habe ich einige Beiträge über Arbeit geschrieben. Diese kann man unter der Kategorie „Arbeit“ finden. Arbeit ist nicht in jedem Fall eine grausame Belastung. Arbeit kann auch Befriedigung und Erfüllung bringen.

Wie wir unsere Arbeit erleben, hängt zum Teil von unserer inneren Einstellung ab. Aber auch die Arbeitsbedingungen spielen eine Rolle.

In Vers 30 betont Jesus: „Denn mein Joch ist sanft und meine Last ist leicht.“ Wer sich einreiht, um für Jesus zu leben und zu wirken, der hat sich einen rücksichtsvollen Herrn und Meister erwählt.

Was Jesus von uns möchte ist gut für uns. Er hilft uns, dass wir uns so entfalten können wie unser Schöpfer es für uns geplant hat. Insofern sind die Aufgaben, die er uns gibt keine schwere Last. Jesus zu dienen hat etwas mit Freude und Leichtigkeit zu tun.

Aber noch einmal zurück zur eingangs gestellten Frage. Kann Anstrengung innere Ruhe und Ausgeglichenheit fördern?

Wir könnten Leute fragen, die gerne einen Aktivurlaub machen: Bergsteigen, Radfahren, Schwimmen, Klettern und vieles mehr. Gerade die körperliche Anstrengung kann uns helfen von Belastungen des Alltags Abstand zu gewinnen.

Um Ruhe zu finden muss man nicht rund um die Uhr in der Hängematte liegen. Es gibt viele Möglichkeiten, Dinge zu tun, die einem weiterhelfen. Es kommt darauf an, was man tut, wenn man zur Ruhe kommen will. Es kommt darauf an, wie man es tut.

Es gibt auch Tätigkeiten, die uns Sicherheit verschaffen. Wer weiß, dass sein Gemüsegarten solide eingezäunt ist, braucht sich nicht mehr so sehr darum zu sorgen, dass Menschen oder Tiere die Gemüseernte vernichten oder stehlen könnten. Aber Zaunpfosten einzugraben und einen Zaun daran befestigen ist zunächst mit Mühe und Arbeit verbunden.

Jesus zu dienen, für Jesus zu leben, kann uns helfen, Ruhe zu finden. Er gibt uns Aufgaben, an denen wir innerlich wachsen können. Er leitet uns, damit wir getrost in die Zukunft blicken können.

barefoot beach blur break

Photo by rawpixel.com on Pexels.com