Gott ist ein gnädiger Gott

Photo by Jill Wellington on Pexels.com

„Hasset das Böse und liebt das Gute, richtet das Recht auf im Tor, vielleicht wird der Herr, der Gott Zebaoth, gnädig sein.“

Amos 5,15

Dieser Vers war vor ein paar Tagen die Tageslosung der Herrnhuter Brüdergemeinde. Ich möchte diesen Vers hier als Ruhe-Wort teilen.

Aber wie kann so ein Vers ein Ruhe-Wort sein? Es war die Aufgabe des Amos das Volk vor drohenden Gefahren und einem Strafgericht Gottes zu warnen. Doch dieses Unheil ist nicht absolut unabwendbar. Amos fordert die Menschen auf, Gott im Gebet zu suchen. Dabei sollen sie sich auch auf das Gute und auf Recht und Gerechtigkeit besinnen.

Wenn sie wo es nötig ist, ihr Leben ändern, wenn sie Gutes tun und andere nicht mehr übervorteilen, dürfen sie auf Gottes Gnade hoffen. Vielleicht wird Gott sich dann erbarmen!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s