Bei Gott Ruhe finden

DSCF1457hellerTMOP

An Stelle eines regulären Textbeitrags poste ich heute nur dieses Bibeltextbild. Mein neues Beitragsformat „Ruhe-Wort“ besteht im Wesentlichen nur aus einem Bibelvers. Beiträge dieser Art soll es manchmal zusätzlich oder auch anstatt des wöchentlichen Hauptbeitrags „Ein Wort zum Wochenende“ geben.

Wer möchte, kann gerne auch meinen ersten Beitrag in diesem neuen Format nochmals anschauen!

 

2 Gedanken zu „Bei Gott Ruhe finden

  1. Nein, es geht hier nicht darum, Gott irgendwelche Befehle zu erteilen. Der Gedanke ist vielmehr, dass wir Gott unsere Sorgen, unsere Pläne, unsere Absichten, unsere Gewohnheiten, unsere Arbeit, unsere Familie etc. im Gebet bringen. Das geht natürlich mit der Frage einher, was Gott uns sagen und empfehlen würde. Es bedeutet auch, dass wir Gott vertrauen, dass er es gut mit uns meint. Was immer auch geschehen mag, der Gläubige weiß sich in Gottes Hand.

    Die „Hoffnung für Alle“ übersetzt diesen Vers wie folgt: „Vertrau dich dem Herrn an und sorge dich nicht um deine Zukunft! Überlass sie Gott, er wird es richtig machen.“

    Jetzt ist meine Antwort ziemlich lang geworden…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s