Wie man geistlich wächst

HEROLD des EVANGELIUMS

Autor: William Boekestein.

Einst gab es einen mächtigen syrischen Hauptmann mit Namen Naaman, der sich die gefürchtete Krankheit Lepra zugezogen hatte. Auf Gottes Anweisung hin, verhieß der Prophet Elisa Naaman Heilung, wenn er sich sieben Mal im Fluss Jordan waschen würde. Naaman war empört. Im Jordan unterzutauchen war für ihn eine unwürdige Handlung und es entsprach nicht seiner Vorstellung von Hilfe. Wenn seine Diener ihn nicht dazu gedrängt hätten, wäre Naaman ungeheilt nach Syrien zurückgekehrt (2. Könige 5,1-14).

Aus demselben Grund entgeht vielen Menschen Gottes simpler und einfacher Plan für ihr geistliches Wachstum – eine sorgfaltige Beachtung der Gnadenmitteln.

Mittel oder Mysterium?

Louis Berkhof definiert die Mittel der Gnade als die »objektiven Kanäle, die Christus in der Gemeinde eingesetzt hat, an die er sich normalerweise bindet, wenn er seine Gnade mitteilt.« Die Mittel der Gnade sind »seine Einrichtungen, insbesondere das Wort, die Sakramente und das Gebet; all dieses wurde mit…

Ursprünglichen Post anzeigen 783 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s